Dank Facebook: Ein neues Zelt für Manole

Manchmal funktioniert dieses Internet ja. Zwei Stunden, nachdem ich bei Hinz&Kunzt vom Überfall auf den Obdachlosen berichtet habe, hatte er schon ein neues Zelt. Eben Dank des Internets mit seinen sozialen Netzwerken. Sein altes war von bislang Unbekannten mit einem Messer zerstört worden. Manole berichtet, dass ihn Sicherheitskräfte der Bahn überfallen und dabei auch Reizgas eingesetzt hatten. Die Bahnmitarbeiter streiten das ab, sodass die Details nun die Polizei ermitteln wird.

Eins der zerstörten Zelte

Kurz nach der Veröffentlichung des Artikels kam ein Helfer der Initiative „Bergedorfer Engel“ in der Redaktion vorbei und spendete ein Zelt und zwei Campingstühle für Manole. Die Engel fahren sonst von Platte zu Platte, um ihre Spenden zu verteilen. Dabei organisieren sie sich in einer Facebook-Gruppe. Und bei Facebook hatte auch Torsten von der Initiative meinen Artikel gesehen und umgehend reagiert. Manole hat sich sehr gefreut. Danke dafür.

manole

Manoles neue Behausung

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s